EIN RADL VON BAM IN SINGAPUR.

EIN RADL VON BAM IN SINGAPUR.

“Einige von euch wissen bereits, dass es mich vor einigen Monaten nach Singapur verschlagen hat. Mein Bambusbike durfte im Gepäck natürlich nicht fehlen.” So die Worte von Johannes, einem unserer ersten Workshopteilnehmer in München. Derjenige von euch, der seinen Workshop im Münchner Ritzel Kitzel absolviert hat, könnte das Radl oder gar Johannes kennen! Dieser war anfangs oft als Unterstützer bei Workshops dabei und hatte sich sein Rad von Mario aufbauen lassen.

Johannes forscht in der Metropole aktuell an Zukunftsthemen für Städte wie “Nachhaltige Baumaterialen (u.a. auch Bambus) oder der Förderung von Fussgänger- und Radverkehr in Asien”. Um so mehr freut es uns, dass er sich nicht von seinem Bambusradl trennen konnte und dies mitgenommen hat. “Ich kann gerne mal einen Praxistest dann in einem Jahr abliefern, wie sich der Bambus im tropischen Klima macht. Ein Hingucker ist das gute Stück auf jeden Fall!”

Ein solches Angebot schlägt man natürlich nicht ab! Wir freuen uns mehr von Johannes und seinem Aufenthalt in Fernost zu erfahren und wünschen bis dahin alles gute!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.